Zur Startseite english version

Das Extra



'Empört Euch!' - über die Inszenierung der Macht


'Engagiert Euch!' - bei den Protesten gegen den G20-Gipfel

Sie sind die weltweit einflußreichsten Lobbyisten der Atomindustrie – und kommen im Juli nach Hamburg, zum G20: Donald Trump, Wladimir Putin, Theresa May, Recep Tayyip Erdogan, Francois Hollande, Shinzo Abe.
Der US-Präsident, Russlands Staatschef und die britische Premierministerin planen den Neubau von Atomkraftwerken, der türkische Präsident sogar in Krisenregionen. Frankreichs Regierungschef genehmigt entgegen aller Warnungen den Weiterbetrieb des Pannenmeilers Fessenheim. Japans Premier lässt die in Folge des Fukushima-GAU abgeschalteten Atommeiler wieder in Betrieb setzen.

Mehr als 100.000 Menschen werden Anfang Juli dafür Sorge tragen, dass die Inszenierung der Macht an Alster und Elbe nicht unwidersprochen bleibt. Hamburgs Bürgermeister plant für seine Stadt bereits den Ausnahmezustand, ein flächendeckendes Versammlungsverbot für die Millionenmetropole. Seine Polizeiführer haben jüngst der Bundeskanzlerin versichert: „Wir schaffen das."
Hamburgs Literaturfestival 'Lesen ohne Atomstrom' unterstützt die Proteste gegen G20 – mit einer exklusiven Veranstaltung Anfang Juli: Namhafte Künstler und Autoren lesen die Texte 'Empört euch' und 'Engagiert euch' von Stephane Hessel, einem der Autoren der UN-Menschenrechtserklärung von 1948.

carlo
'Lesen ohne Atomstrom' wird mit seiner prominent besetzten Veranstaltung auch das unveranwortliche Agieren des Hamburger Bürgermeisters thematisieren, den Gipfel erneut in eine Metropole zu holen – nach den dramatischen Ereignissen bei der Tagung der Staatschefs in Genua: Dort waren 2001 „die Menschenrechte in einem Ausmaß verletzt worden, wie man es in der jüngeren Geschichte Europas nicht mehr erlebt hat“, resümierte amnesty international. Hunderte Demonstranten wurden in Polizeigewahrsam gefoltert, mehr als ein Dutzend Schüsse auf Protestierer abgegeben - der 23-jährige Carlo Giuliani ist von der Polizei erschossen worden.
Haidi Giuliani - Carlos Mutter, Autorin und Parlamentsabgeordnete in Rom - wird einer der Gäste von 'Lesen ohne Atomstrom' im Juli sein.