Zur Startseite english version

Die 2. erneuerbaren Lesetage

daswar2012

Es ist vorbei. Bye bye Vattenfall!“ (Jan Plewka & Jan Delay)

Im April 2012 protestierten zum zweiten Mal Dutzende Schriftsteller und Musiker mit  'Lesen ohne Atomstrom' gegen den Kulturmissbrauch des Atomkonzerns Vattenfall, gegen die so genannten „Vattenfall-Lesetage“. Fast 5.000 Hamburgerinnen und Hamburger machten mit. Alle Veranstaltungsorte waren bis auf den letzten Platz besetzt, Hunderte konnten nicht mehr eingelassen werden.

'Lesen ohne Atomstrom' wurde 2012 zu einem der bestbesetzten Literaturfestivals in Deutschland – mit Dieter Hildebrandt, Roger Willemsen, Frank Schätzing, Konstantin Wecker, Günter Wallraff, Tobias Schlegl, Henning Venske, Christian Quadflieg, Reinhold Beckmann, Jan Brandt, Feridun Zaimoglu, Gudrun Pausewang, Jakob von Uexküll, Rainer Burchardt, Antje von Stemm, Simone Buchholz, Gunter Gerlach, Jürgen Ehlers, Wolfgang Metzner, Horst Tomayer, Fritz Tietz, Kai Degenhardt, Oliver Rohrbeck, Ulli Potofski und Rolf Becker. Sie haben auf den attraktivsten Bühnen Hamburgs gelesen – im Altonaer Theater und der Fabrik, im Stadion des FC St. Pauli, im Thalia Gauß, in der Roten Flora oder im Deutschen Schauspielhaus.

ZurückBilder zum Vergrößern bitte anklicken. (28 Bilder) Weiter

IMPRESSIONEN 2012

'Lesen ohne Atomstrom' hat die erste eigene Hymne geschenkt bekommen: Beim Konzert „Den Vatten-Störfall rocken“ im Rahmen von 'Lesen ohne Atomstrom' – mit Kettcar, I-Fire, den Ohrbooten und der Schwarz-Roten Heilsarmee – haben Selig-Frontmann Jan Plewka und Jan Delay gemeinsam mit 1.200 Atomkraftgegnern Rio Reisers Klassiker "Junimond" einen neuen Refrain gegeben: "Es ist vorbei – Bye Bye Vattenfall!"


Rockstars und Teufelskicker, Schauspielhaus und Rote Flora, St. Pauli und der HSV

Eine Weltpremiere boten der Hörspiel-Verlag „Europa“ und der HSV: Für die „Erneuerbaren Lesetage“ wurde im Volksparkstadion der Kinder-Bestseller „Die Teufelskicker“ erstmals live aufgeführt.

Eröffnet wurden die „2. Erneuerbaren Lesetage“ von Dieter Hildebrandt und Roger Willemsen. Die beiden Grimme-Preisträger begeisterten im Altonaer Theater mit der szenischen Lesung „Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort – Die Weltgeschichte der Lüge“.



Furioses Finale mit Konstantin Wecker

Das neuntägige Festival gegen das Greenwashing der Atomindustrie beschloss Konstantin Wecker. In der „Fabrik“ hielt es den Autor schon bald nicht mehr an seinem Lesepult – zum spektakulären Finale.

 

Das Programm 2012

10.4. Dieter Hildebrandt / Roger Willemsen Altonaer Theater
11.4. Frank Schätzing / Reinhold Beckmann Fabrik
12.4. Die Teufelskicker Imtech Arena
12.4. Feridun Zaimoglu / Jan Brandt Rote Flora
13.4. Antje von Stemm Norwegerheim           
13.4. Tobias Schlegl / Gudrun Pausewang Schauspielhaus
14.4. Simone Buchholz / Gunter Gerlach / Wolfgang Metzner /         
Jürgen Ehlers
Millerntor-Stadion
14.4. Horst Tomayer / Fritz Tietz Schanzenhöfe
15.4.

Günter Wallraff

Altonaer Theater
15.4. Kai Degenhardt / Rolf Becker Schanzenhöfe
16.4. Kettcar, Ohrbooten, I-Fire, Jan Plewka & Band, Jan Delay Fabrik
17.4. Henning Venske / Jakob von Uexküll /
Christian Quadflieg / Rainer Burchardt
Thalia Gauß
18.4. Konstantin Wecker / Jo Barnikel Fabrik


Das Programmheft 2012 runterladen (PDF)