Zur Startseite english version

Alle Meldungen

HEUTE – Katja Riemann, Helene Grass, Bela B.

Es ist ein tragischer Jahrestag heute: Genau vor 30 Jahren zwang die Explosion des Atomreaktors in Tschernobyl Zehntausende, ihre Heimat zu verlassen. Gründe, fliehen zu müssen, gibt es viele, weltweitdas war immer wieder auch Thema im Werk von 'Lesen ohne Atomstrom'-Mitbegründer Günter Grass. Daraus hat 'Lesen ohne Atomstrom' ein eigenes Programm gemacht. Heute Abend wird es erstmals präsentiert, in der Akademie der Künste - von Katja Riemann, Helene Grass und Ärzte-Drummer Bela B..

 

HEUTE – Platt und Slam

Die ganze Breite der Literatur bietet Tag 5 von 'Lesen ohne Atomstrom' - heute Abend: Die Stars des Plattdeutschen lesen gegen den Strom – und gehen dafür auf Hamburgs großen Strom. Yared Dibaba, Werner Momsen, NDR-Bi-uns-to-Hus-Legende Jochen Wiegandt und Alma Hoppes Nils Loenicker als Bauer Hader laden zum Hafentörn. Die edle 'MS Commodore' liegt um 19 Uhr zum Einsteigen bereit, an Brücke 9 der Landungsbrücken. Gleichzeitig startet in der Fabrik der legendäre 'Kampf der Künste', mit dem '1. Slam ohne Atomstrom' – Motto: „Atomkraft? Nee Du, lass mal!“ Dafür präsentiert Michel Abdollahi vier der besten Poeten des Landes – Mona Harry, Jasper Diedrichsen, Lennart Hamann und Sim Panse.

 

HEUTE - Von Bella Block bis Kurt Wallander

Zum Hamburger Krimigipfel kommen heute die Schöpfer der bekannten Ermittler Bella Block, Onno Viets, Jonas Mondrian und Chastity Riley auf dem Kiez zusammen: Doris Gercke, Frank Schulz, Wolfgang Metzner und Simone Buchholz lesen um 17 Uhr im Schmidtchen. Um 20 Uhr präsentiert Axel Milberg das posthum erschienene Werk Henning Mankells - 'Treibsand'. Es wird eine ganz eigene Textauswahl, die Milberg so noch nie präsentiert hat - heute um Acht im Schmidt. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vorher.

 

HEUTE - Beate Klarsfeld

Die Ohrfeige für NSDAP-Mann und Bundeskanzler Kiesinger war der Startschuss für die weltweite Jagd auf Schreibtischtäter und Henker des Holocaust: Beate Klarsfeld ist es zu danken, dass zumindest einige der Nazi-Schergen nicht unbestraft blieben. Mit ihrem Mann Serge hat sie ein äußerst bewegtes und bewegendes Leben aufgeschrieben - 'Erinnerungen' ist Ende letzten Jahres erschienen. Und hat heute, am UN-Welttag des Buches, Deutschland-Premiere. Um 19 Uhr im Metropolis-Kino, Einlass ist ab 18.30 Uhr.

 


Seite 8 von 25